MZAMBA SCHOOL

Für das Dorf Mzamba  in der südafrikanischen Provinz Eastern Cape wird in  Zusammenarbeit mit dem Ithuba Skills College für Kinder ab dem  ersten Schuljahr eine dringend benötigte Schule gebaut.

Eine Gruppe von Architekturstudenten der TU  München plant die Entwicklung dieser Schule und wird im Sommer 2010 in freiwilliger Arbeit den ersten Klassenraum errichten. Der Verein Bauen für Orangefarm e.V. unterstützt das  Engagement für eine der ärmsten Regionen Südafrikas und  fördert die Planung und Realisierung des Projektes.

Das Grasland um die Mündung des Mzamba River liegt im ehemaligen Homeland Transkei. Mit der Demokratisierung wurde es an Südafrika gefügt, ohne dabei jedoch strukturelles Wachstum zu erfahren; immer noch ist es eine der ärmsten Regionen des Landes. Traditionelle Rundhütten ohne Strom-, und Wasseranschluss bestimmen das Siedlungsbild Mzambas.

Die Förderung von Ausbildung und Erziehung ist eine der wichtigsten Aufgaben auf dem Weg zu besseren Lebensumständen. Eine neue Schule in Mzamba soll für die Kinder und Jugendlichen der näheren Umgebung ausreichend Unterrichtsraum bereitstellen. Somit kann ihnen eine bessere, weiterführende schulische Ausbildung ermöglicht werden.